Zechowitz (Zdechovice)

Die erste schriftliche Nachricht stammt aus dem Jahre 1311, aber der Gemeindename in heutiger Gestalt - Zechowitz (Zdechovice) - ist erst seit dem Jahre 1720 bekannt. In den Jahren 1353 – 1363 besaß Jakob von Zechowitz die Gemeinde. Nach den Edelleuten von Zechowitz übernahmen die Gemeinde im 16. Jahrhundert die Herren von Wartenberg, von denen Wilhelm von Perstein die Gemeinde im Jahre 1516 abkaufte. Im Jahre 1547 verkauft sein Sohn Johann von Pernstein die ganze Herrschaft Neu Bidschow gemeinsam mit Zechowitz an den Kaiser Ferdinand I., der sie noch im demselben Jahr an Wilhelm von Waldstein verkaufte. Nachdem wechselten sich die Eigentümer. Im Jahre 1783 verlief die Reform von Raab, während der teilweise die Landnot der Ansiedler zufrieden gestellt wurde, und zwar durch die Verteilung des Hofes Prasek in Parzellen.

Virtuelle Besichtigung

Veranstaltungs-kalender

(Mateřská.com)

Jirásek-Theater (Nový Bydžov)
23.04.21 19:00

(L. Procházková: O chytrém Honzovi a krásné Madlence)

Jirásek-Theater (Nový Bydžov)
25.04.21 16:00

(Kafe u Osmanyho)

Jirásek-Theater (Nový Bydžov)
29.04.21 19:00

rop eu