Gemeindewappen Sloupno

Sloupno

Die Gemeinde hat eine reiche Geschichte bereits seit der Steinzeit. Die ersten schriftlichen Erwähnungen stammen aus dem Jahre 1278, wann hier die erste Festung entstand. Im Jahre 1687 kaufte hier das Breunauer Benediktiner Kloster die Renaissance-Festung, die es zu einer Sommerresidenz für die Benediktiner umbauen ließ, und zwar nach den Entwürfen vom Architekten Kilian Ignatz Dientzenhofer, der hier gern verweilte. Im Jahre 1748 wurde das Schloss zu einer wertvollen Barockresidenz umgebaut. Der berühmteste Bürger aus Sloupno war der Pomologe (Obstkenner) Joseph Eduardo Proche, der auf dem örtlichen Friedhof beerdigt ist.

Virtuelle Besichtigung

Interessante Orte

Veranstaltungs-kalender

(Slavnosti vína v divadle)

Jirásek-Theater (Nový Bydžov)
25.09.21 10:00 - 18:00

(Šípková Růženka)

Jirásek-Theater (Nový Bydžov)
28.11.21 16:00

rop eu