Gemeindewappen Skriwan (Skřivany)

Skriwan (Skřivany)

Das Gebiet der Gemeinde Skriwan (Skřivany) wurde seit der Urzeit besiedelt. Die Befunde von Jungsteinzeit und älterer Bronzezeit werden im Museum Neu Bidschow (Nový Bydžov) bewahrt. Die erste schriftliche Erwähnung des Dorfes ist zwar erst aus dem Jahr 1360, doch nach der Ansicht des Historikers J.V. Šimák soll Skriwan (Skřivany) mit den Brücken Kriwze (Křivci) (mit pontes CRIUCI) an dem Fluss Zidlina (Cidlina) identisch sein. Diese sind in Kosmas Chronik der Böhmen (Chronica Boemorum) aus dem Jahre 1110 angeführt. Etwa um das Jahr 1720 herum wurde die alte Renaissance-Festung zu einem Renaissance-Schloss umgebaut und später im Stil der englischen Neugotik rekonstruiert. In demselben Jahr wurde die Schlosskapelle Mariä Himmelfahrt gebaut. In der Nähe von der Kirche steht ein Holz-Glockenturm.

Im Forsthaus hinter der Gemeinde wurde der Polarforscher Dr. V. Vojtěch geboren. Durch die Gegend führt ein Lehrpfad, mit einer über 400 Jahre alten denkwürdigen Sommereiche (auch Stieleiche).

Virtuelle Besichtigung

Veranstaltungs-kalender

(Talkshow Josefa Dvořáka)

Jirásek-Theater (Nový Bydžov)
11.02.21 19:00

(Parfém v podezření aneb ty vosy mazaný)

Jirásek-Theater (Nový Bydžov)
16.02.21 19:00

(SpongeBob ve filmu: Houba na útěku)

Jirásek-Theater (Nový Bydžov)
20.02.21 18:00

rop eu